100% Liebe, 0% Bullshit

 

Telefon: +49 (0)160 952 480 86

E-Mail: hello@kollektiv49.com

  • Kollektiv49

Three Weeks Away.

Aktualisiert: 2. Feb 2018


Den Dezember über habe ich in Berlin verbracht, während Daniel in Hamburg die Fahne hochgehalten hat.


Ein Facebook-Gesuch brachte mich auf Away. Da war es: Ein Travel-Brand, dass ja klar, Koffer verkauft, aber ihr Produkt nicht allein als Sales-Objekt sieht, sondern als Teil eines Gesamtkonzepts. Dem Aufruf nach einem/einer Away Store- und Event ManagerIn, nach echter Costumer Experience für den dreiwöchigen Pop-Up, bin ich gefolgt. Hier stand so was von mein Name drauf, das musste und wollte ich machen!


Per Mail und im Skype-Call war alles fix besprochen und so ging es auch gleich am 30.11. mit viel Action, Arbeit und Freude los. Vor mir lagen drei sehr besondere, schöne und intensive Wochen: vom über-Nacht-Store-Aufbau, dem Pre-Opening Dinner im Soho House, den Aktivierungen und Events bis hin zur Closing-Party – alles war ‘on a short notice’ und super ’amazing’. Eben ganz nach dem Geschmack eines upcoming US Brands.


Und genau das habe ich gebraucht. Nicht nur denken und konzipieren, sondern auch tatsächlich wieder machen und umsetzen. Mit viel gegenseitigem Vertrauen und Geschick haben wir schnell einen guten Rhythmus gefunden. Und so haben die drei Wochen für alle Seiten neue Impulse und gute Ergebnisse hervorgebracht.


Ich bin Away sehr dankbar für die (wieder-)belebende Zeit. Der Pop-Up hat so viele schöne Momente mit sich gebracht, von top Sell-Tagen (mit bis zu 8 Koffern auf einen Schlag), dem gemeinsamen Event mit Aeyde, dem Screening von Dusky Paradise, unserem Coffee Tasting, meinen Yoga Klassen im Store, dem wunderbare Closing-Dinner mit anschließender Performance und Store-Party. Ich denke häufig an die tollen Begegnungen, Menschen, an das tip top Store Team – ohne die beiden Ladies wäre es nie möglich gewesen all unsere Ideen in der kurzen Zeit, mit viel Feingefühl und Einsatz zu realisieren – an die Palmen vor der Tür, die uns ab und an geklaut oder über Nacht umgestellt wurden, an das Herzblut, an Berlin.


Das Best-of 'Three Weeks Away Berlin' In chronologischer Reihenfolge:

Store Aufbau, Visual Merchandising, über Nacht die Fläche zum Glänzen bringen.



-----

Der Store.



-----

Der Auftakt: Dinner im Soho House.



-----

Der Geschmackstest: Cupping mit Coffee Circle.



-----

Yoga, Paper & Tea, Dopper Wasserflaschen, Musik und Flow.



-----

Ayede meets Away. Black Velvet Circus. Und die Ausstellung von Detelf Honigstein.



-----

Closing: Dinner, Performance, Party. Alles muss raus.



------

Photos: Sergej Debin, Franziska Taffelt, Sahand Zamani

Text: Ava Carstens