100% Liebe, 0% Bullshit

 

Telefon: +49 (0)160 952 480 86

E-Mail: hello@kollektiv49.com

  • Kollektiv49

Vorgestellt. syrupsyrup.de

Aktualisiert: 19. Feb 2018


Vorgestellt.


Jonas Gödde ist geschätzter Nanoinfluencer, unser Freund und neustes Support-Kollektiv-Mitglied. Er hat gemeinsam mit dem Schwestern-Duo Silvia und Julia einen veganen Foodblog, mit dem Kredo, diese Welt jeden Tag ein bisschen schmackhafter und genussvoller zu machen — ganz ohne tierische Produkte.


Stelle dich einmal kurz vor: Wer bist du? Was machst du? 

Das ändert sich beides manchmal. Für den Moment: Hallo mein Name ist Jonas und ich betreibe mit zwei wunderbaren Menschen einen Foodblog mit veganen Rezepten. 


Was sollte man über dich wissen (in einem Satz)?

Gar nichts, aber man kann mich gerne alles fragen.


Was hat dich dazu motiviert einen Foodblog ins Leben zu rufen? 

Es ist eigentlich ganz einfach, da kommt alles zusammen was ich liebe: Fotografie, Design und natürlich Essen, das gut tut und gut schmeckt. So ein Foodblog erfordert Kreativität auf so vielen Ebenen und das mag ich. Außerdem: Neue Freiheiten, neue Grenzen, neue Herausforderungen.


Was unterscheidet euren Blog von den anderen?

Tatsächlich steht am Anfang eines jeden Projektes ja oftmals die Idee, etwas anders machen zu wollen. Die Idee eines veganen Foodblogs ist natürlich nicht neu, aber dennoch hat uns in der Blogosphäre etwas gefehlt. Das heißt nicht, dass die anderen schlecht sind – es gibt viele tolle vegane Foodblogs. Wir finden aber: vegan kochen und leben ist kein Verzicht. Es ist nicht kompliziert, es ist sogar für jede_n absolut machbar. Es kommt ohne viele Ersatzprodukte aus und ist trotzdem nicht langweilig. Und wenn man das Ganze so angeht, dann ist es vor allem eines: Gut für dich! Und das haben wir uns auf die Fahne geschrieben: einfach, gut und keine Ersatzbank. 


Büro, Café, vom heimischen Sofa oder direkt aus der Küche – von wo aus bloggst du?

Am liebsten von zu Hause, dann muss ich mich nicht anziehen. Ansonsten überall, manchmal sogar im Zug. Dann aber angezogen.


Du denkst an syrupsyrup.de, welche Farbe siehst du?

Alle, aber nur die schönen.


Was ist die größere Herausforderung – Dinge richtig zu machen oder die richtigen Dinge zu tun?

Ich glaube, niemand von uns kann sagen, was wirklich richtig ist und was nicht. Dafür gibt es zu viele Lesarten unseres Lebens und unserer Wirklichkeiten. Für mich gilt: Das zu tun, was ich für richtig halte ist keine große Herausforderung. Dafür muss man nur auf sich selbst hören und ein wenig Mut haben. Mut zu diskutieren, nachzufragen und offen zu sein. Um Dinge richtig zu tun, dafür braucht man wiederum vor allem eins: Geduld. Davon habe ich tatsächlich ziemlich wenig, aber ich bin ständig auf der Suche. So kriege ich beides irgendwie hin.


Wie wichtig ist dir die Anzahl deiner Leser_innen?

Wichtig genug, dass ich einiges für eine breite Leser_innenschaft tue. Nicht wichtig genug, dass ich ohne aufhöre.


Bloggst du für dich oder für die Welt?

Das sind für mich keine gegensätzlichen Entitäten, ich bin schließlich Teil der Welt und umgekehrt. Tue ich was für die Welt, dann tue ich auch was für mich. Tue ich was für mich, dann tue ich auch was für die Welt. Das ist erstmal weder gut oder schlecht. Um es mit euren Worten zu sagen: sowohl als auch!


Die ganze Welt hört dir zu... Was sagst du?

"Follow me on Instagram @wiesel__"

Ne, die Chance würde ich nicht vertun und eine flammende Rede für Umweltschutz, soziale Gerechtigkeit und Gleichberechtigung halten. Schön sachlich, aber gleichzeitig vollgepackt mit aller Liebe und Begeisterung, die ich in mir trage.


Das letzte Wort:

Liebe. Ist aber auch das erste.


------


Mehr über syrupsyrup.de findet ihr hier:

Webseite / Facebook / Instagram


Mehr über Jonas hier:

Instagram


------